Frohe Ostern

Donnerstag, 17. April 2014 / Autor:

Frohe Ostern w├╝nschen Euch

DIE FRANKEN

Osterbild_mit_Frankenlogo

Thema: Allgemein |  Kommentare geschlossen

Neuer Vorstand gew├Ąhlt

Dienstag, 8. April 2014 / Autor:

Am 14.3.2014 wurde bei dem Bezirksparteitag ein neuer Vorstand gew├Ąhlt.

Der Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen:
Werner Bloos (Vorsitzender)
Armin Kistler (stellvertretender Vorsitzende)
Stephan Wittl (stellvertretender Vorsitzende)
Richard Plomer (Schatzmeister)

Vorstand_01
(Stephan Wittl, Werner Bloos, Armin Kistler, Richard Plomer)

sowie den Beisitzern Ralph Zagel, Colin Frank und Robert Gattenl├Âhner

Unser Ziel f├╝r die n├Ąchsten 2 Jahre ist die St├Ąrkung des Verbandes durch Gewinnung neuer Mitglieder und Gr├╝ndung neuer Kreis und Ortsverb├Ąnde in Mittelfranken.

Thema: Allgemein |  Kommentare geschlossen

Auch DIE FRANKEN mischen bei der Kommunalwahl mit

Samstag, 15. Februar 2014 / Autor:

Die Partei f├╝r Franken hat in den Orten Feucht, F├╝rth, Lauf, N├╝rnberg, Roth und in den Landkreisen Ansbach, F├╝rth, N├╝rnberger Land eigene Kandidaten zur bevorstehenden Kommunalwahl in Bayern ins Rennen geschickt.

Da die Partei f├╝r Franken bisher bei den Kommunalwahlen noch nie angetreten und somit auch nicht in den Lokalparlamenten vertreten ist, mussten wir noch eine weitere H├╝rde zur Zulassung f├╝r die Teilnahme an der Kommunalwahl nehmen. Wir ben├Âtigten bis zum 03.02.14 in den oben genannten St├Ądten und Landkreisen zus├Ątzlich eine entsprechende Anzahl an Unterst├╝tzerunterschriften von den jeweiligen wahlberechtigten (EU-)B├╝rgern vor Ort, damit wir zur Wahl ├╝berhaupt zugelassen werden (lt. Bayerischen Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz).

Hier hat jedoch der Freistaat Bayern, auch im Vergleich mit anderen Bundesl├Ąndern, eine entsprechend h├Âhere H├╝rde eingebaut. In Bayern m├╝ssen die W├Ąhler, um z.B. unseren Wahlvorschlag f├╝r die Kommunalwahl unterst├╝tzen zu k├Ânnen, zu den jeweiligen Eintragungsst├Ątten (z.B. Rathaus) vor Ort und dort die Unterst├╝tzerunterschrift leisten. Erschwerend hinzukommen noch die unterschiedlichsten, auch teilweise arbeitnehmerfeindlichen ├ľffnungszeiten der Eintragungsst├Ątten und die schlechte Erreichbarkeit der einzelnen ├ämter.

In unserem Nachbarbundesland Baden-W├╝rttemberg hat man die Problematik und Schwierigkeit mit diesem Verfahren erkannt, hier k├Ânnen die Unterst├╝tzerunterschriften auf einem extra Formblatt, analog wie bei der Landtags- und Bezirkswahl in Bayern, gesammelt werden und m├╝ssen nur noch der Beh├Ârde zur Feststellung der Wahlberechtigung vorgelegt werden. Dieses Verfahren spart allen Beteiligten viel Zeit und auch Geld.

Trotz dieser hohen H├╝rden haben wir in┬áFeucht┬áund Roth die ben├Âtigten Unterst├╝tzerunterschriften und dadurch die Zulassung zur Kommunalwahl erhalten. Diesen Erfolg haben wir Ihnen, als Unterst├╝tzer in Feucht und Roth zu verdanken und m├Âchten uns hierf├╝r recht herzlich bedanken.

Ebenfalls m├Âchten wir uns auch bei allen Unterst├╝tzern in Lauf, N├╝rnberg, F├╝rth┬áund in den Landkreisen Ansbach, F├╝rth, N├╝rnberger Land recht herzlich f├╝r den Gang auf die Rath├Ąuser und die Eintragung in den Unterst├╝tzerlisten bedanken.

Thema: Wahlen |  Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN treten nun auch zur Kreistagswahl im Landkreis Ansbach an

Sonntag, 26. Januar 2014 / Autor:

Pressemitteilung:

Erstmals tritt die Partei f├╝r Franken bei der Kreistagswahl im Landkreis Ansbach an. Die Liste weist sieben Bewerber auf, welche am 14.01.14 im Buch am Wald in einer Aufstellungsversammlung gew├Ąhlt wurden.

ÔÇ×Aufgrund des guten Wahlergebnisses bei der LandtagswahlÔÇť, hier hat man ├╝ber zwei Prozent aller Stimmen aus dem Stand heraus geholt, ÔÇ×haben wir uns entschlossen ebenfalls bei der Kreistagswahl unseren Hut in den Ring zu werfenÔÇť, so der Kreisvorsitzende Georg Brand. ÔÇ×Nachdem wir im Bezirkstag mit einem Mandat vertreten sind, m├Âchten wir ebenfalls auf Kreisebene die politischen Geschicke mitbestimmenÔÇť, so der Kreisvorsitzende.

Die Kreistagsliste der Franken wird von Ernst Weiner (Gebsattel) angef├╝hrt. Auf den Pl├Ątzen 2 und 3 folgen Daniel Ammon (Merkendorf) und Georg Brand (Buch am Wald). Die weiteren Pl├Ątze belegen Norbert Binder (Geslau), Roland Mohr (Buch am Wald), Josef Bosch Junior (Petersaurach) und Josef Bosch Senior (Mitteleschenbach).

Um bei der Kommunalwahl ├╝berhaupt antreten zu k├Ânnen, ben├Âtigen Parteien, die noch nicht im Kreistag vertreten sind bis zum 03.02.14 insgesamt 430 wahlberechtigte Unterst├╝tzer. Die Unterst├╝tzer k├Ânnen jedoch nur den Wahlvorschlag unterst├╝tzen, indem sie auf einer amtlichen Wahlvorschlagsliste f├╝r diese Partei, welche zu den g├Ąngigen ├ľffnungszeiten in den 58 Rath├Ąusern der dem Landkreis Ansbach angeh├Ârenden St├Ądten und Gemeinden ausliegen, unterschreiben.

Der Listenf├╝hrer der ÔÇ×FRANKENÔÇť Ernst Weiner hat in die Ansbacher Landkreisb├╝rger vollstes Vertrauen, dass diese bis zum 03.02.14 zu den jeweiligen Rath├Ąusern gehen werden und seine Partei die 430 ben├Âtigten Unterst├╝tzerunterschriften f├╝r den Wahlvorschlag zur Kreistagswahl erh├Ąlt.

Thema: Pressemitteilung |  Kommentare geschlossen

Die N├╝rnberger Parteienlandschaft und das Demokratieverst├Ąndnis

Montag, 21. Oktober 2013 / Autor:

Pressemitteilung:

Die Partei f├╝r Franken zeigt sich verwundert ├╝ber den offenkundigen wie durchsichtigen Versuch von CSU und SPD, ihre Positionen in der Stadt N├╝rnberg mit den vorgezogenen Vertragsverl├Ąngerungen der jeweiligen Referentenposten ├╝ber die bevorstehende Stadtratswahl hinaus zu festigen.

Der Bezirksvorstand der Partei f├╝r Franken um Marco Dorsch und Stellvertreter David Bartlitz sieht in diesem durchsichtigen Man├Âver einen zutiefst undemokratischen Akt:

Der Handlungsspielraum des im kommenden M├Ąrz neu zu w├Ąhlenden Stadtrates ist durch ein derartiges Schaffen von Tatsachen erheblich eingeschr├Ąnkt, eine Einflussnahme auf die Besetzung der Referentenposten wird so bereits von vornherein unterbunden.

Es zeugt insbesondere kaum von hinreichendem Demokratieverst├Ąndnis der Verantwortlichen bei CSU und SPD, wenn dem Stadtrat ÔÇô dem Vertretungsorgan der N├╝rnberger Bev├Âlkerung ÔÇô eine Reihe von parteipolitisch entsprechend vorgepr├Ągten Exekutivbediensteten ÔÇ×vor die NaseÔÇť gesetzt wird, an deren Stuhl er w├Ąhrend seiner gesamten Amtsperiode nicht r├╝tteln kann.

Thema: Pressemitteilung |  Kommentare geschlossen

Ein tolles Wahlergebnis bei der Landtags- und Bezirkswahl 2013

Donnerstag, 19. September 2013 / Autor:

Liebe W├Ąhler/innen,
liebe Sympathisanten/innen und Unterst├╝tzer/innen,

trotz des eher stiefm├╝tterlichen Behandelns w├Ąhrend des Wahlkampfs (seitens der N├╝rnberger Lokalpresse und sogar das Totschweigen unserer Kandidaten im Schwabacher Tagblatt), hatten wir als neue Partei, sowohl bei der Landtags- (2,3 %) als auch bei der Bezirkswahl (2,8 %), in Mittelfranken ein beachtliches Wahlergebnis erzielt.

F├╝r einen Sitz im Bayerischen Landtag hat dieses Wahlergebnis leider noch nicht gereicht, daf├╝r sind wir mit 1 Sitz im Bezirkstag von Mittelfranken mit unseren Parteivorsitzenden Robert Gattenl├Âhner vertreten.

Unsere mittelfr├Ąnkischen Stimm- und Wahlkreiskandidaten/innen m├Âchten sich f├╝r das entgegengebrachte Vertrauen und das sehr positive Wahlergebnis bei Ihnen als W├Ąhler und W├Ąhlerinnen recht herzlich bedanken.

Dieses Wahlergebnis hat uns gezeigt, dass wir in der Bev├Âlkerung akzeptiert sind und uns diese auch im Kampf f├╝r Franken unterst├╝tzt. Mit diesem Erfolg werden wir gest├Ąrkt in die bevorstehenden Kommunalwahlen gehen und uns weiterhin aktiv f├╝r unsere fr├Ąnkische Heimat und deren B├╝rgerinnen und B├╝rger einsetzen.

Ihr Bezirksvorsitzender von Mittelfranken

 

Marco Dorsch

Thema: Wahlen |  Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN leiten den Wahlkampf im Landkreis Ansbach ein

Samstag, 31. August 2013 / Autor:

Pressemitteilung

Am 18.08.2013 hat auch im Landkreis Ansbach die Partei f├╝r Franken mit der Botschaft ÔÇ×Franken braucht mehr Stimme um in Bayern geh├Ârt zu werdenÔÇť den Wahlkampf begonnen.

Mit diesem Slogan wirbt der Kreisverband Ansbach Land und Stadt um W├Ąhlerstimmen f├╝r die Landtagswahl und setzte diesen erstmals am Infostand in Jochsberg ein. Dieser Slogan stie├č bei allen Interessenten auf Best├Ątigung und positives Echo, so Kreisverbandsvorsitzender Georg Brand begeistert.

In den n├Ąchsten Wochen haben die beiden Direktkandidaten Ernst Weiner (Ansbach-Nord) und Hedwig Bosch-Armbr├╝ster (Ansbach-S├╝d, Wei├čenburg-Gunzenhausen) einen vollen Terminkalender. Diese Aufgabe werden wir aber auch problemlos meistern, so der Direktkandidat Ernst Weiner.

Unterst├╝tzt werden die beiden von den Bezirkstagsdirektkandidaten Roland Mohr (Ansbach-Nord) und Hedwig Bosch (Ansbach-S├╝d, Wei├čenburg-Gunzenhausen) und den gesamten Kreisverband Ansbach Land und Stadt.

Thema: Pressemitteilung |  Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN auf Listenplatz 11 bei der Landtagswahl und der Bezirkswahl in Mittelfranken

Mittwoch, 24. Juli 2013 / Autor:

Liebe Sympathisanten, Unterst├╝tzer und W├Ąhler der Partei f├╝r Franken,

wir haben fr├Ąnkische und bayerische Geschichte geschrieben.

DIE FRANKEN wurden am 19.07.13 als erste fr├Ąnkische Partei vom Wahlkreisausschuss in Ansbach f├╝r die Bayerische Landtagswahl und die Bezirkswahl in Mittelfranken zugelassen.

Hierbei wurde unserer Partei der Listenplatz 11 sowohl bei der Landtagswahl- als auch bei der Bezirkstagswahlliste f├╝r Mittelfranken zugewiesen.

Damit unsere fr├Ąnkische Erfolgsgeschichte weitergehen kann, ben├Âtigen wir am 15.09.13 Ihre tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung. Unser Ziel ist 5 % + X. Geben Sie daher jeweils f├╝r die Landtags- und Bezirkswahl der Partei f├╝r Franken Ihre Erst- (Direktkandidat/in) und Zweitstimme (Listenplatz 11).

Lassen Sie sich bitte nicht von den ÔÇ×leerenÔÇť Wahlversprechen anderer Parteien k├Âdern oder blenden. In diesem Zusammenhang sollten auch fr├Ąnkische Minister und Abgeordnete erw├Ąhnt werden, die s├╝dlich der Donau ganz schnell vergessen, dass sie Franken sind, f├╝r Franken auch au├čerhalb des Wahlkampfs Politik betreiben sollen und ihre W├Ąhler in Franken haben.

Daher w├Ąhlen Sie lieber ÔÇ×original regionalÔÇť, als irgendwelche bayerischen Kopien, die Ihnen das Wei├čblaue vom Himmel versprechen und nach der Wahl die gemachten Versprechen f├╝r Franken im Sande verlaufen.

Daher meine bitte, gehen Sie am 15. September 2013 w├Ąhlen und machen der fr├Ąnkischen Benachteiligung gegen├╝ber Altbayern endlich ein Ende.

Ihr Bezirksvorsitzender von Mittelfranken

Marco Dorsch

Thema: Wahlen |  Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN ├╝bertreffen in Mittelfranken die n├Âtige Anzahl der Unterst├╝tzerunterschriften

Mittwoch, 26. Juni 2013 / Autor:

Liebe Freunde fr├Ąnkischer Politik,

ich freue mich Ihnen mitteilen zu k├Ânnen, dass der Bezirksverband Mittelfranken die Soll-Vorgaben des Wahlleiters an Unterst├╝tzungsunterschriften f├╝r die Landtags und Bezirkstags Wahl weit ├╝berschritten hat.

Das amtliche Endergebnis der beglaubigten Formulare f├╝r Mittelfranken in der Gesch├Ąftsstelle in Roth bel├Ąuft sich auf:

1.923 Unterst├╝tzungsunterschriften f├╝r den Landtag und
1.890 Unterschriften f├╝r den Bezirkstag.

Damit erf├╝llt die Partei die Grundvoraussetzung, um an der Landtags- und Bezirkstagswahl am 15. September 2013 antreten zu k├Ânnen.

Ich danke allen Unterschriftensammlern f├╝r ihre gro├čartige Unterst├╝tzung!

Ein herzliches Dankesch├Ân m├Âchte ich an alle Mitglieder, Helfer, Unterst├╝tzer und besonders an alle Unterzeichner richten die zu diesem grandiosen Ergebnis beigetragen haben.

Vielen Dank f├╝r Ihren Einsatz und das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Ich bedanke mich auch ganz herzlich, f├╝r den meist kurzfristigen, aber daf├╝r umso motivierteren Einsatz unserer Unterschriftensammler an den Infost├Ąnden.

Zum Schluss noch einige Termine und Hinweise:

Am Freitag den, 28. Juni 2013 erfolgt in der Landeswahlausschuss Sitzung in M├╝nchen, die Bekanntgabe welche politische Parteien zur Einreichung von Wahlvorschl├Ągen f├╝r die Landtagswahl oder zu den Bezirkswahlen berechtigt sind. (hier)

Am 1. Juli 2013 werden die gesammelten Unterst├╝tzungsunterschriften dem Wahlkreisleiter der Regierung von Mittelfranken in Ansbach ├╝bergeben.

Die letzte H├╝rde ist am 19. Juli 2013: An diesem Tag erfolgt die Entscheidung ├╝ber die Zulassung der Wahlkreisvorschl├Ąge durch den Wahlkreisausschuss.

_______________________________________________________________________________________

Dank Ihrer Hilfe haben wir unser Ziel fast erreicht.

K├Ąmpfen wir gemeinsam weiter, f├╝r unsere Heimat und f├╝r unser sch├Ânes Frankenland!

Mit fr├Ąnkischen Gr├╝├čen

Robert Gattenl├Âhner
Vorsitzender
Partei f├╝r Franken ÔÇô DIE FRANKEN

Oberfranken hat auch die n├Âtige Unterst├╝tzerzahl erreicht

Unterfranken hat ebenfalls seine Unterst├╝tzerunterschriften zusammen

Thema: Wahlen |  Ein Kommentar

Ihre Unterst├╝tzungsunterschrift f├╝r Mittelfranken

Mittwoch, 24. April 2013 / Autor:

DIE SAMMLUNG DER UNTERST├ťTZERUNTERSCHRIFTEN KONNTE ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN WERDEN! Dankesch├Ân Mittelfranken!

Liebe Mittelfranken,

unterst├╝tzen sie die Partei f├╝r Franken mit Ihrer Unterschrift auf den FORMBL├äTTERN F├ťR UNTERST├ťTZUNGSUNTERSCHRIFTEN, damit wir bei den Landtags- und Bezirkswahlen in Bayern zugelassen werden. Nur eine starke Frankenpartei kann die fr├Ąnkischen Interessen in M├╝nchen besser vertreten. In Mittelfranken langt es v├Âllig aus, die Formbl├Ątter f├╝r die Landtagswahl und die Bezirkstagswahl auf normalem wei├čen Papier auszudrucken – sollten Sie Bekannte und Freunde aus anderen fr├Ąnkischen Bezirken auch unterzeichnen lassen wollen, finden Sie unter Downloads die Formulare.

Sollten viele Exemplare ben├Âtigt werden, senden wir Ihnen gerne auch die gew├╝nschte Anzahl an Formularen mit frankiertem R├╝cksende-Kuvert zu. Beim Ausf├╝llen ist zu beachten, dass nur die Angaben ├╝ber dem dicken Trennungsstrich auszuf├╝llen sind. Die Angaben unterhalb des dicken Trennungsstrichs werden wir dann noch bei ihrer Heimat-Gemeinde best├Ątigen lassen.

Die Unterzeichnung auf den FORMBL├äTTERN F├ťR EINE UNTERST├ťTZUNGSUNTERSCHRIFT ist keine Verpflichtung zu ihrem Wahlverhalten, sondern sie k├Ânnen weiterhin frei entscheiden, welche Partei sie w├Ąhlen wollen. Nat├╝rlich w├╝rden wir uns freuen, wenn Sie auch bei den Wahlen der Partei f├╝r Franken Ihre Stimme geben!
Mittelfranken:

DIE SAMMLUNG DER UNTERST├ťTZERUNTERSCHRIFTEN KONNTE ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN WERDEN! Dankesch├Ân Mittelfranken!

Anfragen zum FORMBLATT F├ťR EINE UNTERST├ťTZUNGSUNTERSCHRIFT und Zusendung der ausgef├╝llten Formulare bitten wir an folgende Adresse zu richten:

Gesch├Ąftsstelle der Partei f├╝r Franken ÔÇô DIE FRANKEN;
Waldstra├če 55,
91154 Roth
Email: mittelfranken(at)die-franken.eu
(Oder per Kontaktformular hier)

Beachten Sie bitte jedoch, dass Sie nur einer Partei Ihre Unterst├╝tzung per Unterst├╝tzerunterschrift zusichern k├Ânnen!

F├╝r ihre Unterst├╝tzung bedanken wir uns bereits im Voraus und hoffen auf die Unterst├╝tzung vieler Franken, damit Franken gest├Ąrkt aus den Wahlen hervorgehen kann.

Mit fr├Ąnkischen Gr├╝ssen

Marco Dorsch
Bezirksvorsitzender

Thema: Wahlen |  Ein Kommentar