Autorenarchiv

Partei Die Franken wählt Werner Bloos wieder zum Bezirksvorsitzenden von Mittelfranken

Freitag, 6. Mai 2016 | Autor:

Ansbach. Der Bezirksverband Mittelfranken der Partei für Franken – DIE FRANKEN hat am 22. April turnusmäßig seinen Vorstand gewählt. Dabei wurde der bisherige Bezirksvorsitzende Werner Bloos aus Abendberg im Amt bestätigt. Die Delegierten wählten Franz Gsänger aus Roth und Fritz Winter aus Nürnberg zu seinen beiden gleichberechtigten Stellvertretern. Die Schwabacherin Karin Frötscher komplettiert als alte und neue Schatzmeisterin den Vorstand.

Vorstand_MFR_2016
(von links Franz Gsänger, Werner Bloos, Fritz Winter)

Rund 50 Mitglieder der Partei für Franken hatten sich am 22. April im Gasthaus „Zum Mohren“ in Ansbach zum Bezirksparteitag der Partei für Franken eingefunden. In diesem Jahr standen die Neuwahlen des gesamten Vorstandes auf der Tagesordnung. Die Delegierten wählten neben des Vorstandes um Werner Bloos auch den erweiterten Vorstand. Beisitzer sind Colin Franck, Ralph Zagel, David Bartlitz und Robert Gattenlöhner. Christian Nikol und Jochen Gansmann wurden als Kassenprüfer bestätigt. Die Franken zeigten eindrucksvoll ihre Geschlossenheit, indem die Wahl des gesamten erweiterten Vorstands einstimmig erfolgte.

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN fordern attraktive Bahnverbindungen fĂĽr Mittelfranken

Sonntag, 6. März 2016 | Autor:

Pressemitteilung:
IMG_5567LogoDie Partei für Franken – DIE FRANKEN fordert die Bayerische Eisenbahngesellschaft auf, den Bahnverkehr in Mittelfranken zu stärken, anstatt weiter zu schwächen. Der aktuelle Fahrplan wird immer mehr zur Farce. DIE FRANKEN nennen beispielhaft die Strecke Pleinfeld – Gunzenhausen.

Die Partei DIE FRANKEN fordert die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) auf, den Bahnverkehr in Mittelfranken attraktiver zu gestalten. „Wenn ich mir so den aktuellen Fahrplan ansehe, muss ich mir ernsthaft die Frage stellen, ob die BEG Franken auch als Teil von Bayern betrachtet“, sagt Werner Bloos, Bezirksvorsitzender der Partei fĂĽr Franken in Mittelfranken. Immer mehr Nahverkehrsnetze werden von der BEG neu oder wieder ausgeschrieben. Aber die BEG, die in Bayern fĂĽr die Bestellung der Nahverkehrsleistungen zuständig ist, gibt das eingesparte Geld nicht in Verkehrsleistungen weiter. „Zumindest nicht bei uns in Franken“, so Bloos. „Stattdessen schiebt die Bayerische Eisenbahngesellschaft Franken buchstäblich immer mehr auf’s Abstellgleis.

Aber auch im Fränkischen Seenland, in der vielleicht wichtigsten Tourismusregion im südlichen Franken, sind die Verbindungen alles andere als optimal. In unmittelbarer Nähe zum Brombachsee fährt der Zug zwischen Pleinfeld und Gunzenhausen am Wochenende nur im Zweistundentakt. Werner Bloos fährt fort: „Es scheint, als sei die BEG nicht am innerfränkischen Bahnverkehr interessiert oder sie hat einfach keine Ahnung“. Bloos abschließend: „Wir sind deshalb jederzeit gerne bereit, mit unserem Wissen zu den regionalen Gegebenheiten der Bayerischen Eisenbahngesellschaft zu helfen, den Bahnverkehr in Mittelfranken wieder in die Spur zu bringen.“

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN treten nun auch zur Kreistagswahl im Landkreis Ansbach an

Sonntag, 26. Januar 2014 | Autor:

Pressemitteilung:

Erstmals tritt die Partei für Franken bei der Kreistagswahl im Landkreis Ansbach an. Die Liste weist sieben Bewerber auf, welche am 14.01.14 im Buch am Wald in einer Aufstellungsversammlung gewählt wurden.

„Aufgrund des guten Wahlergebnisses bei der Landtagswahl“, hier hat man über zwei Prozent aller Stimmen aus dem Stand heraus geholt, „haben wir uns entschlossen ebenfalls bei der Kreistagswahl unseren Hut in den Ring zu werfen“, so der Kreisvorsitzende Georg Brand. „Nachdem wir im Bezirkstag mit einem Mandat vertreten sind, möchten wir ebenfalls auf Kreisebene die politischen Geschicke mitbestimmen“, so der Kreisvorsitzende.

Die Kreistagsliste der Franken wird von Ernst Weiner (Gebsattel) angeführt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Daniel Ammon (Merkendorf) und Georg Brand (Buch am Wald). Die weiteren Plätze belegen Norbert Binder (Geslau), Roland Mohr (Buch am Wald), Josef Bosch Junior (Petersaurach) und Josef Bosch Senior (Mitteleschenbach).

Um bei der Kommunalwahl überhaupt antreten zu können, benötigen Parteien, die noch nicht im Kreistag vertreten sind bis zum 03.02.14 insgesamt 430 wahlberechtigte Unterstützer. Die Unterstützer können jedoch nur den Wahlvorschlag unterstützen, indem sie auf einer amtlichen Wahlvorschlagsliste für diese Partei, welche zu den gängigen Öffnungszeiten in den 58 Rathäusern der dem Landkreis Ansbach angehörenden Städten und Gemeinden ausliegen, unterschreiben.

Der Listenführer der „FRANKEN“ Ernst Weiner hat in die Ansbacher Landkreisbürger vollstes Vertrauen, dass diese bis zum 03.02.14 zu den jeweiligen Rathäusern gehen werden und seine Partei die 430 benötigten Unterstützerunterschriften für den Wahlvorschlag zur Kreistagswahl erhält.

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

Die Nürnberger Parteienlandschaft und das Demokratieverständnis

Montag, 21. Oktober 2013 | Autor:

Pressemitteilung:

Die Partei für Franken zeigt sich verwundert über den offenkundigen wie durchsichtigen Versuch von CSU und SPD, ihre Positionen in der Stadt Nürnberg mit den vorgezogenen Vertragsverlängerungen der jeweiligen Referentenposten über die bevorstehende Stadtratswahl hinaus zu festigen.

Der Bezirksvorstand der Partei für Franken um Marco Dorsch und Stellvertreter David Bartlitz sieht in diesem durchsichtigen Manöver einen zutiefst undemokratischen Akt:

Der Handlungsspielraum des im kommenden März neu zu wählenden Stadtrates ist durch ein derartiges Schaffen von Tatsachen erheblich eingeschränkt, eine Einflussnahme auf die Besetzung der Referentenposten wird so bereits von vornherein unterbunden.

Es zeugt insbesondere kaum von hinreichendem Demokratieverständnis der Verantwortlichen bei CSU und SPD, wenn dem Stadtrat – dem Vertretungsorgan der Nürnberger Bevölkerung – eine Reihe von parteipolitisch entsprechend vorgeprägten Exekutivbediensteten „vor die Nase“ gesetzt wird, an deren Stuhl er während seiner gesamten Amtsperiode nicht rütteln kann.

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN leiten den Wahlkampf im Landkreis Ansbach ein

Samstag, 31. August 2013 | Autor:

Pressemitteilung

Am 18.08.2013 hat auch im Landkreis Ansbach die Partei für Franken mit der Botschaft „Franken braucht mehr Stimme um in Bayern gehört zu werden“ den Wahlkampf begonnen.

Mit diesem Slogan wirbt der Kreisverband Ansbach Land und Stadt um Wählerstimmen fĂĽr die Landtagswahl und setzte diesen erstmals am Infostand in Jochsberg ein. Dieser Slogan stieĂź bei allen Interessenten auf Bestätigung und positives Echo, so Kreisverbandsvorsitzender Georg Brand begeistert…

Mehr lesen Sie hier auf der Internetseite des Kreisverbands Ansbach

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN übertreffen in Mittelfranken die nötige Anzahl der Unterstützerunterschriften

Mittwoch, 26. Juni 2013 | Autor:

Liebe Freunde fränkischer Politik,

ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass der Bezirksverband Mittelfranken die Soll-Vorgaben des Wahlleiters an Unterstützungsunterschriften für die Landtags und Bezirkstags Wahl weit überschritten hat.

Das amtliche Endergebnis der beglaubigten Formulare für Mittelfranken in der Geschäftsstelle in Roth beläuft sich auf:

1.923 UnterstĂĽtzungsunterschriften fĂĽr den Landtag und
1.890 Unterschriften fĂĽr den Bezirkstag.

Damit erfüllt die Partei die Grundvoraussetzung, um an der Landtags- und Bezirkstagswahl am 15. September 2013 antreten zu können.

Ich danke allen Unterschriftensammlern fĂĽr ihre groĂźartige UnterstĂĽtzung!

Ein herzliches Dankeschön möchte ich an alle Mitglieder, Helfer, Unterstützer und besonders an alle Unterzeichner richten die zu diesem grandiosen Ergebnis beigetragen haben.

Vielen Dank fĂĽr Ihren Einsatz und das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Ich bedanke mich auch ganz herzlich, für den meist kurzfristigen, aber dafür umso motivierteren Einsatz unserer Unterschriftensammler an den Infoständen.

Zum Schluss noch einige Termine und Hinweise:

Am Freitag den, 28. Juni 2013 erfolgt in der Landeswahlausschuss Sitzung in München, die Bekanntgabe welche politische Parteien zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Landtagswahl oder zu den Bezirkswahlen berechtigt sind. (hier)

Am 1. Juli 2013 werden die gesammelten UnterstĂĽtzungsunterschriften dem Wahlkreisleiter der Regierung von Mittelfranken in Ansbach ĂĽbergeben.

Die letzte Hürde ist am 19. Juli 2013: An diesem Tag erfolgt die Entscheidung über die Zulassung der Wahlkreisvorschläge durch den Wahlkreisausschuss.

_______________________________________________________________________________________

Dank Ihrer Hilfe haben wir unser Ziel fast erreicht.

Kämpfen wir gemeinsam weiter, für unsere Heimat und für unser schönes Frankenland!

Mit fränkischen Grüßen

Robert Gattenlöhner
Vorsitzender
Partei für Franken – DIE FRANKEN

Oberfranken hat auch die nötige Unterstützerzahl erreicht

Unterfranken hat ebenfalls seine UnterstĂĽtzerunterschriften zusammen

Thema: Wahlen | Ein Kommentar

Ihre UnterstĂĽtzungsunterschrift fĂĽr Mittelfranken

Mittwoch, 24. April 2013 | Autor:

DIE SAMMLUNG DER UNTERSTÜTZERUNTERSCHRIFTEN KONNTE ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN WERDEN! Dankeschön Mittelfranken!

Liebe Mittelfranken,

unterstĂĽtzen sie die Partei fĂĽr Franken mit Ihrer Unterschrift auf den FORMBLĂ„TTERN FĂśR UNTERSTĂśTZUNGSUNTERSCHRIFTEN, damit wir bei den Landtags- und Bezirkswahlen in Bayern zugelassen werden. Nur eine starke Frankenpartei kann die fränkischen Interessen in MĂĽnchen besser vertreten. In Mittelfranken langt es völlig aus, die Formblätter fĂĽr die Landtagswahl und die Bezirkstagswahl auf normalem weiĂźen Papier auszudrucken – sollten Sie Bekannte und Freunde aus anderen fränkischen Bezirken auch unterzeichnen lassen wollen, finden Sie unter Downloads die Formulare.

Sollten viele Exemplare benötigt werden, senden wir Ihnen gerne auch die gewünschte Anzahl an Formularen mit frankiertem Rücksende-Kuvert zu. Beim Ausfüllen ist zu beachten, dass nur die Angaben über dem dicken Trennungsstrich auszufüllen sind. Die Angaben unterhalb des dicken Trennungsstrichs werden wir dann noch bei ihrer Heimat-Gemeinde bestätigen lassen.

Die Unterzeichnung auf den FORMBLÄTTERN FÜR EINE UNTERSTÜTZUNGSUNTERSCHRIFT ist keine Verpflichtung zu ihrem Wahlverhalten, sondern sie können weiterhin frei entscheiden, welche Partei sie wählen wollen. Natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie auch bei den Wahlen der Partei für Franken Ihre Stimme geben!
Mittelfranken:

DIE SAMMLUNG DER UNTERSTÜTZERUNTERSCHRIFTEN KONNTE ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN WERDEN! Dankeschön Mittelfranken!

Anfragen zum FORMBLATT FĂśR EINE UNTERSTĂśTZUNGSUNTERSCHRIFT und Zusendung der ausgefĂĽllten Formulare bitten wir an folgende Adresse zu richten:

Geschäftsstelle der Partei für Franken – DIE FRANKEN;
WaldstraĂźe 55,
91154 Roth
Email: mittelfranken(at)die-franken.eu
(Oder per Kontaktformular hier)

Beachten Sie bitte jedoch, dass Sie nur einer Partei Ihre Unterstützung per Unterstützerunterschrift zusichern können!

Für ihre Unterstützung bedanken wir uns bereits im Voraus und hoffen auf die Unterstützung vieler Franken, damit Franken gestärkt aus den Wahlen hervorgehen kann.

Mit fränkischen Grüssen

Marco Dorsch
Bezirksvorsitzender

Thema: Wahlen | Ein Kommentar

Der Bezirksverband Mittelfranken der Partei fĂĽr Franken hat einen neuen Vorsitzenden

Mittwoch, 17. Oktober 2012 | Autor:

Am 09.10.12 wurde in Stein-Deutenbach beim Parteitag des Bezirksverbandes Mittelfranken der Partei für Franken ein neuer Bezirksvorsitzender gewählt. Als Bezirksvorsitzender wurde der 61jährige Versicherungsfachwirt Bernd Kubsch aus Stein einstimmig von den Delegierten gewählt.

Der neue Bezirksvorsitzende bedankte sich in seiner ersten Rede an die Anwesenden für das ausgesprochene Vertrauen und schwörte die Mitglieder des Bezirksverbandes bereits jetzt für den bevorstehenden Bezirks- und Landtagswahlkampf ein. Bernd Kubsch verwies auf die politischen Benachteiligen Frankens und bezeichnete die bevorstehenden Wahlen als Weichenstellung für Franken, erstmalig von einer unabhängigen Stimme in Bayern vertreten zu werden.

Als seine ersten Aufgaben bezeichnete er, die schnelle Steigerung der Mitgliederzahlen des Bezirksverbandes und die raschen Gründungen von weiteren Kreis- und Ortsverbänden. Zudem sollen mit regionalen Stammtischen und Infoständen in verschiedenen Orten von Mittelfranken das Partei- und Wahlprogramm „DER FRANKEN“ den Bürgern vorgestellt werden. Die Termine der Veranstaltungen werden rechtzeitig auf den Internetseiten der PARTEI FÜR FRANKEN und in der Lokalpresse bekannt gegeben.

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

Die Partei fĂĽr Franken ist jetzt auch im Landkreis Ansbach vertreten

Mittwoch, 23. Mai 2012 | Autor:

Pressemitteilung:

Am 04. Mai 2012 wurde in Buch am Wald der Kreisverband Ansbach-Land der „Partei für Franken – DIE FRANKEN“ erfolgreich gegründet.

In der GrĂĽndungs-versammlung wurde Georg Brand (Buch am Wald) zum ersten Vorsitzenden gewählt. Seine beiden gleichberechtigten Stellvertreter sind Joseph Bosch (Mitteleschenbach) und Ernst Weinert (Gebsattel). Zur Kreisschatzmeisterin wurde Sabine Geltner (Buch am Wald) gewählt, Roland Mohr (Buch am Wald) fungiert zukĂĽnftig als Beisitzer im Kreisverband. Norbert Binder (Geslau) komplettiert als KassenprĂĽfer die Vorstandschaft…

Mehr lesen Sie hier auf der Internetseite des Kreisverbands Ansbach

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

Erfolgreiches Informationstreffen im Kreis NĂĽrnberger Land

Sonntag, 11. März 2012 | Autor:

Am vergangenen Donnerstag den 08.03.12 fand in Lauf an der Pegnitz erneut ein von Andreas Brandl organisiertes Treffen für den Kreis Nürnberger Land statt. Es waren jedoch nicht nur Mitglieder, sondern auch durch persönliche Kontakte bzw. durch die Zeitungsannonce animierte ‚Neugierige’ zu diesem Abend gekommen. Neben der Diskussion über aktuelle Themen wurde den anwesenden Interessierten ein kleiner Einblick in unsere Parteiarbeit gegeben. Am Ende des Abends lagen bei Elke Gattenlöhner drei Mitgliedsanträge auf dem Tisch.

Im Rahmen des von Andy Brandl geleiteten Abends wurde der Ruf nach der Gründung eines Kreisverbandes „Nürnberger Land“ immer lauter und die dafür erforderlichen Personalien diskutiert.

Letztendlich wurde aus dem Kreise der anwesenden Mitglieder der Wunsch vorgetragen einen Kreisverband zu grĂĽnden. Diesem Wunsch soll natĂĽrlich umgehend Rechnung getragen werden:

Die GrĂĽndungsveranstaltung wird am 22.03.12 stattfinden. Mehr Informationen finden Sie hier.

Jürgen Schröder
Bezirksvorsitzender Mittelfranken

Thema: Veranstaltungen | Kommentare geschlossen